Herzlich willkommen im Pressebereich von Mezzany

Was ist Mezzany?

Mezzany ist eine Plattform für Immobilien-Crowdinvesting, über die private und institutionelle Investoren bereits ab 250 Euro digital und gebührenfrei in Immobilienprojekte investieren und von attraktiven Renditen profitieren können. Bereits über 50 Prozent des über Mezzany investierten Kapitals konnten inklusive Zinsen an die Anleger zurückgezahlt werden.

Aktuelle Pressemitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen von Mezzany sowie den über uns finanzierten Projekten.

FAQ für Journalisten

Der Name Mezzany geht zurück auf den Begriff mezzanines Kapital – eine Mischform zwischen Eigen- und Fremdkapital, die Unternehmen über ein Funding bei Mezzany aufnehmen können.

Die Plattform Mezzany für Immobilien-Crowdinvesting wurde 2015 in Dresden als eine Schwesterplattform von Seedmatch (https://www.seedmatch.de/) für Unternehmens-Crowdinvesting und Econeers (https://www.econeers.de/) für Crowdinvesting in nachhaltige Projekte gegründet.

Manchmal wird es als Crowdinvesting, manchmal als equity-based Crowdfunding bezeichnet – doch das Prinzip ist immer gleich: Viele Menschen investieren gemeinsam in ein Unternehmen, ein Projekt oder eine Immobilie und profitieren vom wirtschaftlichen Erfolg. Damit ist Crowdinvesting eine Unterform des Crowdfundings, die dadurch gekennzeichnet ist, dass die Unterstützer eine Rendite erwirtschaften möchten. Weitere Unterformen sind donation-based, reward-based und lending-based Crowdfunding.

„In erster Linie können Projektentwickler dank Crowdinvesting ihren Kapitalbedarf decken bzw. einen Teil des von ihnen bereits investierten Kapitals refinanzieren, damit dieses für neue Projekte frei wird.
Abgesehen vom Kapital profitieren Projektentwickler auch von Aufmerksamkeit und Reichweite für ihre Projekte, was sich z. B. vorteilhaft auswirken kann, wenn Wohn- oder Gewerbeeinheiten innerhalb des per Crowdinvesting finanzierten Bauprojekts verkauft oder vermietet werden sollen.“

Mit einem Crowdinvestment über Mezzany können sich Anleger selbstbestimmt, komfortabel und gebührenfrei online an Immobilienprojekten beteiligen. Dabei können private Investoren und juristische Personen bereits ab 250 Euro in einem vom Gesetzgeber regulierten Umfeld investieren und von starken Renditepotenzialen profitieren.

Seit Bestehen der Plattform Mezzany erhielten Investoren je nach Projekt Brutto-Renditen zwischen 4,5 % und 6,5 % p. a.

Mezzany wählt die Projektbetreiber und Immobilienprojekte, die sich auf der Plattform präsentieren, sorgfältig über einen mehrstufigen Selektionsprozess aus. Aufgrund dieser hohen Qualitätsanforderungen hat es bisher unter den über die Plattform finanzierten Projekten keinen Ausfall gegeben. Dennoch bleibt Crowdinvesting ein Risikoinvestment und der Totalverlust des investierten Kapitals ist daher nicht auszuschließen. Aus diesem Grund sollten Investoren nur Gelder investieren, deren Verlust sie sich leisten können. Um das Risiko zu streuen, empfehlen wir, sich ein individuelles Portfolio zusammenzustellen, indem kleinere Summen auf mehrere Immobilien, Projekte oder Unternehmen verteilt werden.

Mezzany bietet zwei unterschiedliche Finanzierungsmöglichkeiten: qualifizierte Nachrangdarlehen und Crowdbonds. Qualifizierte Nachrangdarlehen mit festen Zinsen und einer festen Vertragslaufzeit werden von der OneCrowd Loans GmbH vermittelt. Die OneCrowd Securities GmbH ist vertraglich gebundener Vermittler von Crowdbonds, bei denen es sich um Wertpapiere in Form von Anleihen handelt.

Mezzany finanziert Immobilienprojekte, die sich in wachstumsstarken Regionen befinden. Zudem legen wir Wert auf erfahrene Projektentwickler mit guten Referenzen, die für ihr Projektvorhaben aktuell einen Kapitalbedarf von mindestens 500.000 Euro haben. Die Projektvorhaben sollten sich auf neue oder sanierte Wohn- und Gewerbeimmobilien beziehen.

Das Fundingziel ist die Summe, die der Projektentwickler idealerweise mit seinem Funding erreichen möchte. Gelingt ihm dies nicht, gilt das Funding dennoch als erfolgreich finanziert, solange es oberhalb der Fundingschwelle bleibt. Gelingt es dem Projektentwickler nicht, die Fundingschwelle zu erreichen, erhalten alle bis zu diesem Zeitpunkt beteiligten Investoren automatisch ihr Kapital zurück und weder der Projektentwickler noch Mezzany bekommen Geld.

Als Vermittler von Vermögensanlagen erhalten wir von dem jeweiligen Projektentwickler ein Honorar in Höhe von 5 bis 10 % der gefundeten Summe.

Die OneCrowd-Gruppe ist das Unternehmen hinter den Plattformen Mezzany für Immobilien-Crowdinvesting, Seedmatch für Unternehmens-Crowdinvesting und Econeers für Crowdinvesting in nachhaltige Projekte. Zur OneCrowd-Gruppe gehören die beiden Gesellschaften OneCrowd Loans GmbH, die Vermögensanlagen vermittelt, sowie OneCrowd Securities GmbH zur Vermittlung von Wertpapier-Investments.

Die Geschäftsführer der OneCrowd-Gruppe sind Johannes Ranscht und Stefan Flinspach.

Johannes Ranscht verantwortete seit 2014 als Dealflow Manager Vertrieb und Akquise bei Seedmatch. Seit August 2017 ist er als Geschäftsführer der OneCrowd-Gruppe tätig und leitet das operative Geschäft. Zudem bringt Johannes Ranscht Erfahrungen, die er als Gründer eines Startups gesammelt hat, mit in die Unternehmen ein.

Stefan Flinspach ist seit Februar 2017 Geschäftsführer der One-Crowd-Gruppe und vor allem für die strategische Ausrichtung der Unternehmensgruppe verantwortlich. Als erfahrener Manager sowie langjähriger Berater im Bereich der Strategieentwicklung und des Change Managements verfügt er über wichtiges Know-how für die Weiterentwicklung unseres Unternehmens.

Die OneCrowd-Gruppe beschäftigt rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Plattformen Mezzany, Seedmatch und Econeers. Sie sind aufgeteilt auf die Bereiche Geschäftsführung, Dealflow, Projektmanagement, Corporate Communications, Marketing sowie HR und Buchhaltung.