Grüne Geldanlage, die etwas bewegt – Quartalsbericht 1/2022 der OneCrowd

PRESSEINFORMATION

Q1 2022: Quartalsbericht der OneCrowd-Gruppe 

Grüne Geldanlage, die etwas bewegt: Econeers vermittelt über 20 Millionen Euro an nachhaltige Projekte

Dresden, 06. April 2022“Impact Investing” ist derzeit in aller Munde. Immer mehr Anleger wollen mit ihren Investitionen nicht nur Renditen erwirtschaften, sondern etwas Gutes tun, indem sie nachhaltige Projekte fördern. Vorreiter auf diesem Gebiet ist die grüne Crowdinvesting-Plattform Econeers aus Dresden, die seit 2013 Kapital an Unternehmen der Green Economy sowie Projektentwickler im Bereich der erneuerbaren Energien vermittelt. Kürzlich erreichte sie den Meilenstein von über 20 Millionen Euro vermitteltem Kapital – und lancierte ein neues Investmentmodell.

Über 20 Millionen Euro Kapital – diese Summe konnte die Crowdinvesting-Plattform Econeers aus Dresden dank ihrer rund 13.000 Nutzer in den vergangenen neun Jahren an Unternehmen der Green Economy sowie Projektentwickler im Bereich der erneuerbaren Energien vermitteln. Über Econeers sammelte unter anderem das Leipziger Startup the nu company, das den veganen Schokoriegel nucao entwickelt und mit einer aufsehenerregenden Plakatkampagne die Lebensmittelindustrie und Ex-Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner herausgefordert hat, im Jahr 2019 500.000 Euro Wachstumskapital ein. Weitere Beispiele für erfolgreiche Econeers-Fundings, deren Innovationen wirklich etwas bewegen, sind der Anbieter von nachhaltigem Wildfleisch aus heimischen Wäldern Waldgourmet, der Erfinder einer Luftpolsterfolien-Alternative aus Recyclingpapier Papair sowie Swimsol, ein Spezialist für die Errichtung von schwimmenden Solaranlagen, die auf den Malediven bereits vielerorts schmutzige Dieselgeneratoren abgelöst haben. Gemeinsam gelang es Econeers, seinen Nutzern und Fundingunternehmen, schon knapp 60.000 Tonnen CO2 einzusparen.

Mehrstufiger Projektauswahlprozess basiert auf den ESG-Kriterien

„Unsere Investoren wollen beides: Eine attraktive Rendite erwirtschaften und mit ihrem Investment einen wirklichen Impact haben, das heißt aktiv einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Zukunft leisten”, kommentiert Econeers-Geschäftsführer Johannes Ranscht den erreichten Meilenstein. „Wir spüren, dass die Nachfrage nach grünen Investitionsmöglichkeiten immer weiter steigt. Das ist natürlich die Folge einer wachsenden Sensibilisierung für Themen rund um Klimawandel und Umweltschutz. Gerade in jüngster Zeit spielt jedoch auch der Wunsch, eine unabhängige und nachhaltige Energieerzeugung hier vor Ort in Deutschland zu fördern und die Energiewende zu beschleunigen, eine wichtige Rolle.” 

Dafür, dass die bei Econeers angebotenen Investitionsmöglichkeiten auch wirklich nachhaltig sind, sorgt ein mehrstufiger Projektauswahlprozess. Dieser basiert auf den sogenannten ESG-Kriterien. Die Abkürzung steht für Environment (Umwelt), Social (sozial) und Governance (Unternehmensführung). „Unternehmen, die ein Funding auf Econeers starten möchten, überprüfen wir in Hinblick darauf, ob ihre Produkte und ihr Geschäftsmodell einen positiven Einfluss auf unsere Umwelt (zum Beispiel Klimawandel, Ressourcenschutz) sowie auf soziale Standards (zum Beispiel faire Entlohnung der Mitarbeiter, Anti-Diskriminierung) haben und ob sie Kriterien einer guten Unternehmensführung (zum Beispiel Transparenz, Verhinderung von Korruption) berücksichtigen”, erklärt Econeers-Geschäftsführer Ranscht. Auf ihrer Kampagnenseite bei Econeers müssen die Unternehmen zudem darlegen, welche der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen sie mit ihrem Angebot adressieren.

Neues Investmentmodell: Erste Aktie auf Econeers kürzlich gestartet

Aufgrund des großen Interesses an nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten baut Econeers sein Portfolio weiter aus – nicht nur durch kontinuierlich neue Fundings, sondern auch durch ein erweitertes Angebot an Investmentmodellen. Kürzlich neu hinzugekommen ist die Möglichkeit, über Econeers Aktien von nachhaltigen Wachstumsunternehmen zu zeichnen und sich so direkt an ihrem Eigenkapital zu beteiligen. Der Emittent der ersten Aktie auf Econeers ist die Next2Sun AG aus Dillingen im Saarland. Sie entwickelt und vertreibt besondere Photovoltaik-Anlagen, die mit senkrecht errichteten, beidseitig lichtempfindlichen Modulen grüne Stromerzeugung und Landwirtschaft auf ein und derselben Fläche ermöglichen. Bereits jetzt, knapp zwei Wochen nach dem Start der Aktienemission, haben sich über 250 Econeers für die Zeichnung der Stammaktien des Solarunternehmens entschieden und insgesamt 430.000 Euro investiert.

Aktuelle Kampagnen

Im Funding: Starkoch Holger Stromberg beschreitet neue Wege und hat gemeinsam mit Martin Wild, dem ehemaligen Chief Digital und Chief Innovation Officer von Media-Saturn, ein Unternehmen gegründet. Die Organic Garden AG arbeitet an der Ernährung der Zukunft und möchte auf High-Tech-Farmen in einem nachhaltigen Kreislaufsystem Lebensmittel für bis zu 500.000 Menschen anbauen. Schon jetzt kreiert und vertreibt das Unternehmen eigene Produkte und entwickelt Angebote für gesunde und grünere Verpflegung in Kantinen, Schulen und Pflegeeinrichtungen. Über Econeers möchte das Startup aus Ingolstadt eine Million Euro Wachstumskapital einsammeln. 

Erfolgreich finanziert: Auch beim Seedmatch-Funding Meisterklasse dreht sich alles ums Kochen. Das Unternehmen betreibt eine E-Learning-Plattform für Genuss und Kulinarik, auf der Hobbyköche in Online-Videokursen Know-how sowie viele Tricks und Kniffe von bekannten Koryphäen wie Harald Wohlfahrt, Roland Trettl oder Lucki Maurer vermittelt bekommen. Auf unserer Plattform hat Meisterklasse über 500.000 Euro eingesammelt, die das Startup in die Produktion weiterer Kurse, die Entwicklung eines Online-Shops und einer App sowie den Personalaufbau im Bereich Marketing investieren möchte.

 

Über die OneCrowd:

Die OneCrowd-Gruppe ist das Unternehmen hinter der Online-Plattform Seedmatch, die 2011 als erste Plattform für Unternehmens-Crowdinvesting in Deutschland gegründet wurde. Zur Gruppe gehören auch die Plattformen Econeers für Crowdinvesting in nachhaltige Projekte und Mezzany für Immobilien-Crowdinvesting. Das Unternehmen mit Sitz in Dresden beschäftigt mehr als 20 Mitarbeiter und wird von Johannes Ranscht und Stefan Flinspach geleitet.

 

PRESSEKONTAKT DER ONECROWD 

Kirsten Petzold
Head of Marketing & Communications
Telefon: +49 351 317765-12
E-Mail: k.petzold@onecrowd.de

Bei Mezzany können Investoren selbstbestimmt, individuell und digital schon ab einem Geldbetrag von 250 Euro in Immobilien und Projektgesellschaften investieren und von attraktiven Renditen ihrer Kapitalanlage profitieren. Für die Registrierung und die Investments fallen auf unserer Plattform keinerlei Gebühren an. Mezzany als Crowdinvesting-Plattform gehört ebenso wie Econeers für nachhaltige Investments und Seedmatch für Finanzanlagen in Unternehmen zur OneCrowd. Als Deutschlands erster und erfolgreichster Komplettanbieter bieten die Plattformen seit 2011 Kapitalanlagen für private Investoren an, die sich so ihr individuelles Portfolio zusammenstellen können. Mit rund 217 Finanzierungsrunden und über 90.000 Nutzern konnten bereits knapp 96 Millionen Euro erfolgreich an Unternehmen und Projekte vermittelt werden.

Disclaimer: Crowdinvestments in Immobilien sind riskant und sollten nur als Teil eines diversifizierten Portfolios erfolgen. Jedes Investment kann einen Totalverlust der Investitionssumme zur Folge haben. Mezzany richtet sich ausschließlich an Nutzer in Deutschland mit deutschem Bankkonto, die ausreichend Erfahrung und Kompetenz haben, um die Risiken von Crowdinvestments zu verstehen und eigenverantwortlich Investmententscheidungen zu treffen.

Der Erwerb dieser Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Mezzany | 2022

Die Marken der OneCrowd

Seedmatch-LogoEconeers-LogoMezzany-Logo